Willst Du viel … fisch´ im Priel

„Willst Du viel, spül´ mit Pril.“ – Das Handgeschirrspülmittel Pril und seine Formel gegen Fett und Stärke. Innovative Doppelenzym-Technologie. Sie sorgt für strahlende Ergebnisse und ein farbenfrohes Abwaschen.

Noch einmal der Priel. Einer dieser so zahlreichen Wasserläufe im Watt. Sie sind die ersten, die sich bei auflaufendem Wasser blitzartig füllen und schon so manchen Urlauber in die Bredouille brachten

Was hat ein Geschirrspülmittel mit einem Priel zu tun? Nichts! Aber ich brauchte einen Einstieg zu einem weiteren Netz-ins-Wattenmeer-auswerfenden-Erlebnis an der Butjadinger Nordseeküste. Die Fischerei hat an der Küste eine uralte Tradition und als einstiger Wesermärschler kann auch ich auf den einen und anderen „Fischzug“ zurückblicken.

Ich erwähnte ihn bereits: Unseren Skipper. Nur er ist “ausgeglichen” genug, unseren “Shuttle” zu “entern” und zu manövrieren

Fischzug im Sinne von Fischerei! Hier soll nicht die Rede vom „diebischen Völkchen“ an der Küste sein, das durch falsche Feuer unzählige Schiffbrüche verursachte und Schiffbrüchige plünderte oder gar meuchelte. Hier geht es um Nordseekrabben, um Granat.

Es sieht so einfach aus: Der Wechsel von der “Möwi” in die “Möwe”

Und um einige Fotos, die die Erinnerung wieder auf Trab bringen: “Seemann. Deine Heimat ist das Meer, Deine Freunde sind die Sterne …” (Lolita, eigentlich Edith Einzinger, 1960)

Landratten werden im Watt abgeholt. Bevor sie beim “Umsteigen” über Bord gehen …
Einmal an Bord, haben sie dann gut Lachen
Jahrhundertealter Fischer-Vier-Kampf: sortieren, spülen, sieben, kochen
Das ist kein Land! Das ist mitten im Wattenmeer
“Verkehrszeichen” im Wattenmeer: Pricken oder Priggen
Nächster Halt: Atlantis
“Na, hat sich das gelohnt?”
Da lacht nicht nur die Möwe