Wiefelstede objektiv gesehen

“Objektiv” im Sinne von durch das Objektiv der Spiegelreflexkamera betrachtet. Als überzeugter “Wahlwiefelsteder” fällt es mir natürlich sehr schwer, unseren Ort, die Bauerschaften und die Gemeinde frei und unabhängig von subjektiver Meinung und Wertung zu betrachten. – Daher nur einige “objektive” Fotos:

Blick vom Dog Walker Highway No 1, dem Kuhhornsweg, ins Ammerland. – Immer wieder schön
“Kuhten Morgen, Wiefelstede!”
Die Neugier genießt nicht immer den besten Ruf. Doch sie ist eine der wichtigsten Eigenschaften
Morgens 1/2 10 in Wiefelstede: auch ein Hofhund macht mal Pause
Wiefelstede. Da wachsen Blumen auf Bäumen
Über Wiefelstede. Da üben Fallschirmspringer den Sprung ins nasse Element (Zwischenahner Meer)
Wiefelstede. Kein Versteck, das Luna nicht kennt
“Mein Name ist … nein, Wildkaninchen!”

“Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.” – Arthur Schopenhauer.

2 Gedanken zu „Wiefelstede objektiv gesehen“

  1. Vielen Dank für Deine Information. Ich konnte es trotz “Tele” nicht erkennen. Nur dass sie wohl vom LTG 61 (Lufttransportgeschwader 61) aus Penzing stammen könnte. Aber “meine Augen sind schwach” und das ist alles schon sooooo lange her …

    Viele Grüße “aus den Hecken in die Eichen”!
    Ronald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.