Ronald Stock

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt

Vieles neu macht der Mai

„Wo ist eigentlich mein „Lunamobil“?“ Bernsteinfarbene Augen blicken mich fragend an. „Ich hätte es dir schon längst sagen wollen, aber habe es dann doch vergessen: Wir haben unseren Fuhrpark gesichtet, bewertet und aussortiert.“ „Das bedeutet?“ „Das Lunamobil, der stets zuverlässige Trixie®-Hundeanhänger und unsere beiden Fahrräder sind weitergezogen.“ „Was muss ich darunter verstehen?“ Die Kleine Münsterländerin schlägt einen „draufgängerischen“ Ton an.

“Wer sich nach Ruhe und Natur sehnt, sollte einen Abstecher in die „Mansholter Büsche“ unternehmen”, sagt www.wiefelstede-touristik.de

„Lass´ es mich mit den Worten Thomas von Aquins sagen: „Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten.“ Also, wir haben nicht gebetet, aber stetig gearbeitet und so haben wir uns mit neuen Fahrrädern und dich mit einem neuen Lunamobil belohnt. Du wirst demnächst „cruisen“, in einem Croozer® durch die Landschaft gleiten, unsere Einkäufe wollen wir nun in einem Lastenanhänger nach Haus “croozen” und uns dabei auf einspurigen Fahrzeugen mit Elektromotoren fortbewegen. In deinem ehemaligen Lunamobil rollen bereits in der Nachbargemeinde zwei sicherlich sehr zufriedene Hunde um das Zwischenahner Meer und unsere beiden Fahrräder bringen ihre neuen Besitzer in einem unserer benachbarten Landkreise nun zuverlässig von A nach B.“

“Gleich um die Ecke” haben wir “unseren” Hörner Diek. Hier passen auch wir auf das brütende Storchenpaar auf, denn einige Mitmenschen haben es leider immer noch nicht verinnerlicht, dass Familie Adebar Ruhe braucht

„Zwei Hunde in meinem Lunamobil? Soll das heißen, ich …?“ „Nein, Luna, du bist nicht vollschlank. Wir wollten dir nur etwas Gutes tun.“ „Na. Ich bin sehr gespannt.“ Empört zieht sie von dannen.

Hier benötigen wir keine Radwanderkarte, aber die aktuelle Ausgabe ist natürlich bereits bestellt

Wer hätte gedacht, dass unser Mobilitätswechsel zu einem tierischen Problem werden könnte?

“Mein Name ist Hase, ich … habe kein E-Bike.”

Ronald Stock

Zurück nach oben