E 103 219-2

Die Lokomotiven der Baureihe 103 (E 03) der Deutschen Bundesbahn (DB) waren Elektrolokomotiven für den schnellen Reisezugverkehr. Lange galten sie als das Flaggschiff der DB. Selbstverständlich zog eine E 03 am 26. September 1980 den Eröffnungszug zur Aufnahme des elektrischen Betriebes ins Oldenburger Land (damals zwei Strecken: Bremen – Oldenburg und Delmenhorst – Nordenham). Das Foto entstand in Nordenham. Aufgenommen wurde es vermutlich von einem (mir unbekannten) Fotoamateur der damaligen Nordenhamer „Fotogruppe der Bundesbahnbediensteten“. – Und ganz rechts am Bildrand steht meine Mutter, die sich dieses Ereignis natürlich nicht entgehen ließ. [Anm.: Die 103 219-2 wurde 2004 ausgemustert und später verschrottet.]

Dog-Walker-Highway 1 in “mint condition”

Der Wiefelsteder Kuhhornsweg wurde generalüberholt. Rechtzeitig  wurde der Frühjahrsputz abgeschlossen und so lässt es sich wieder angenehm “dogwalken” auf der “Gassi-Gehen-Autobahn” zwischen der Gristeder Straße und dem Dingsfelder Weg.

IMG_0454

Vorbei sind die Zeiten, da Frauchen, Herrchen und “Fellnase” bei Regenwetter das Wasser in die Schuhe lief.

IMG_0458

Unser Dank geht an die freundlichste Gemeinde des Ammerlandes: Wiefelstede.

IMG_0466

Und wenn da momentan nicht diese “Leinenpflicht” (vom 1. April bis einschl. 15. Juli) bestünde, dann hätte Luna die neu hergerichtete Piste ganz bestimmt schon auf ihre “Renntauglichkeit” geprüft.

Ich war in “Minga”

Ich möchte keinen “Mein-Leibgericht-Blog” einrichten, aber wie sagte schon Winston Churchill: “Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.” – Also, meine Seele fühlte sich in München-Obermenzing sehr wohl!

DSC06237

Und natürlich: “sie kamen wieder durch”. Meine bayrischen Wurzeln,

DSC06235

 

… denn beim “Göttfried” in Kreuth am Tegernsee war ich auch.

DSC06244

 

Und beim Metzgermeister “Boneberger” in den Pasing-Arcaden.

IMG_0434

Erzählt ein MoBa-Stammtischler dem anderen

“Wenn Du am 1. April 2015 nicht beim 8. Wiefelsteder MoBa-Stammtisch in Rabes Gasthof warst, dann, ja, dann bleibt Dir nur die eine Möglichkeit: Du gehst zum 9. MoBa-Treffen!”

_DSC2351

“Fahrdienstleiter” Jens hatte das Bahnbetriebswerk MoBa Wiefelstede in Rabes “Großen Saal” verlegt. Die Kreise werden größer! Neue Gesichter. Neue (Modellbahn-)Modelle. Neue Gleise. Neue HO-Errungenschaften.

_DSC2367

Wieder einmal ein gelungener Abend ohne “Zugzwang”.

_DSC2411

Beim nächsten Mal einfach nicht vorbei-, nein, hereinschauen! – Der Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig mitgeteilt werden.

_DSC2306

_DSC2431

Engpass

Ein Beet an der Ecke Stahlstraße/Dingsfelder Weg verschaffte bis vor kurzer Zeit heranwachsenden Pflanzen einen besonderen Auftritt. Das Beet war sehenswert, leicht und bequem zu pflegen und wurde nun kurzerhand durch vielleicht einen Zentralachs-Dreiseitenkipper etwas “erniedrigt” und begradigt. Bleibt zu hoffen, dass sich der „Kurvenschneider“ auch um „Nachwuchs“ bemüht.

DSC05997

Besuch aus Süd- oder Mittelamerika

Im Ammerland fand man bereits 1976 im Hankhausermoor den ersten Waschbären. Und nun traf ich an der Oldenburger Landstraße vor den Toren Wiefelstedes wahrscheinlich auf den ersten Großen Ameisenbären (Myrmecophaga tridactyla) im Gemeindegebiet. Unverwechselbar! – Der kleine Kopf mit der dünnen, langen Schnauze. Auf seiner Nahrungssuche in der Bauerschaft Hassel versuchte sich das tagaktive Tier gerade an einem Stacheldrahtzaun.

“Fischauge” sei wachsam!

Kein Holz-, nein, ein Fischauge(nobjektiv) war es, das der Oldenburger Fliegerhorst Fotograf einst geliefert bekam und natürlich sofort vor, hinter und am Stabsgebäude (Geb. 40) erprobte. Für nicht Fotografen: ein “Fischauge” sorgt dafür, dass gerade Linien, die nicht durch die Bildmitte laufen, gekrümmt abgebildet werden. Das entstandene Foto ist dann “tonnenförmig”.

Image1-1

“Ja, ich bin ein Wiederholungstäter mit ausgeprägter Rückfallquote, Jens.”

"Gedanken wollen oft – wie Kinder und Hunde -, dass man mit ihnen im Freien spazieren geht." – Christian Morgenstern