Hörner Diek

Im Februar 2017 rückte man dem Hörner Diek mächtig zu Leibe. Nach damals zehn Jahren ein sicherlich erforderlicher Rückschnitt, der in seinem unkontrollierten Ausmaß nicht auf “Lob und Anerkennung” bei den zahlreichen BesucherInnen der “Funktionsbecken” stieß.

Es kann durchaus geschehen, dass man selbst am Wochenende um 06.30 Uhr nicht allein den Hörner Diek durchstreift

“Die Zeit heilt alle Wunden”, philosophierte Voltaire einst in “Der ehrliche Hurone”. Über seine Behauptung ließe sich vortrefflich disputieren. “Im eigentlichen und übertragenem Sinne”, wie einst eine meiner Klassenlehrerinnen (Frau Schmidt) so gern sagte.

“Denn was man schwarz auf  weiß besitzt, …”

Ich denke: “Der Hörner Diek befindet sich heute auf dem Weg einer schrittweise “natürlichen Heilung”.” – 2017 war ihm ein vernichtend-führungslos-willkürliches und zum Teil zapfwellenbetriebenes “Häcksler-, Freischneider- und Kettensägenmassaker” zum Verhängnis geworden.

In der Deckung und …
… auf der Flucht

Ich werde nun zukünftig auf weitere sich ankündigende “einschneidende” Einzelheiten achten und in bestimmten Situationen, außerordentlich aktiv und fokussiert handeln. – Versprochen.

Colonel Hathi´s Dschungelpatrouille (aus: Das Dschungelbuch) in der “gefiederten Variante”