Es war einmal

33 Jahre Papierkrieg aus meiner Zeit als Berufssoldat. – Leistungsnachweise, Besitzzeugnisse, Versetzungsverfügungen, Kommandierungen, Urkunden, Änderungsmeldungen, BA 90/5er,  Reisekostenabrechnungen, Fotos, Adresslisten,  Vergleichsmitteilungen, Lehrgangszeugnisse,  Beschwerdebescheide, Dienstzeitbescheinigungen, Bekleidungsnachweise. Das alles und noch viel mehr habe ich heute “überarbeitet”, d.h. aufbereitet und der Wiederverwertung zugeführt. Wie lange dauert dies? Keine 33 Jahre, aber trotz eines sehr leistungsfähigen Reißwolfes, einige Stunden. Und warum berichte davon? Vergangenheitsbewältigung? – Sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.