Archiv der Kategorie: Ein Hundeleben

Luna von der Otterbäke zu Dringenburg-Tessa.

Gartencamping

“Ich leih´ Dir meinen Garten.” – Gartencamping in Butjadingen. Mal was Neues? Nein, die Idee stammt aus good old Englandhttp://campinmygarden.com/ – Jeder, der denkt, einen geeigneten Garten zu haben, meldet diesen auf der Website an und stellt ihn anderen Campern zur Verfügung. Die angebotenen Gärten sind ganz unterschiedlich. Das Angebot reicht vom “basic camping” (Bamping; ohne besondere Ausstattung) bis hin zum “glamorous camping” (Glamping; mit besonders komfortablen Einrichtungen).

_DSC3494

“Das Frollein” und ich nutzten dieses online-Angebot nicht. Wir haben uns einfach bei der Verwandtschaft einquartiert. Die haben nämlich für uns gegrillt!  😀

_DSC3497

Und sie haben eine riesige Wiese, auf der Hund so einige naturwissenschaftliche Phänomene entdecken und erforschen konnte.  💡

_DSC3499

Ohne Worte

Fast ohne Worte. – “Zufriedenheit ist ein stiller Garten, in dem man sich ausruhen kann.” (Ernst Ferstl)

_DSC3190

“Zu beobachten, ohne irgendeine Frage, die eine Antwort erwartet, bedeutet unendliche Wachsamkeit.” – Jiddu Krishnamurti
(*1895 im indischen Madanapalle – †1986 Ojai, Kalifornien)

_DSC3205

_DSC3209

Aufmerksamkeit

Sie hat in der Hundeschule sehr gut aufgepasst und immer ausgezeichnete Zeugnisse nach Hause gebracht. Dennoch bin ich mir sehr sicher, dass Luna den gegen die Apartheit Widerstand leistenden und späteren Präsidenten Südafrikas, Nelson Rolihlahla Mandela, nicht kennt. Dennoch scheint ihr Blick, besonders während der Brut- und Setzzeit, Bände zu sprechen:

“Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert.” – Nelson Mandela.

IMG_0601

Wiefelstedermoor. Auch bei Regen einen Rundgang wert.

Dog-Walker-Highway 1 in “mint condition”

Der Wiefelsteder Kuhhornsweg wurde generalüberholt. Rechtzeitig  wurde der Frühjahrsputz abgeschlossen und so lässt es sich wieder angenehm “dogwalken” auf der “Gassi-Gehen-Autobahn” zwischen der Gristeder Straße und dem Dingsfelder Weg.

IMG_0454

Vorbei sind die Zeiten, da Frauchen, Herrchen und “Fellnase” bei Regenwetter das Wasser in die Schuhe lief.

IMG_0458

Unser Dank geht an die freundlichste Gemeinde des Ammerlandes: Wiefelstede.

IMG_0466

Und wenn da momentan nicht diese “Leinenpflicht” (vom 1. April bis einschl. 15. Juli) bestünde, dann hätte Luna die neu hergerichtete Piste ganz bestimmt schon auf ihre “Renntauglichkeit” geprüft.

Stets im Einsatz

„Dem Täter auf der Spur“. – Hätte der Spiel- und Fernsehfilmregisseur Jürgen Roland (1925-2007) unsere Kleine Münsterländerin gekannt, bin ich mir sicher, er hätte sie für mindestens eine Verfolgungsjagd in seinen zahlreichen Kriminalserien arrangiert. Doch “Dem Täter auf der Spur” lief bereits in den Jahren 1967 bis 1973. Da hatte das “Frollein” noch keine Zeit. Sehr gern hätte sie sicherlich auch in der “Stahlnetz”-Folge “Rehe” aus dem Jahr 1964 mitgewirkt.

_DSC2115

Trotz des Schneegestöbers: On The Road Again

„On The Road Again“, dieser Titel ist einer der größten Erfolge des US-amerikanischen Country-Sängers und -Songwriters Willie Hugh Nelson. – „On The Road Again“ waren „das Frollein“ und ich auch heute morgen wieder. Und da dachte ich an die 1965 in Los Angeles gegründete Gruppe „Canned Heat“. Warum? Weil mir die Version der US-amerikanischen Bluesrockband besser als Willie Nelson´s Arrangement gefällt! … und weil sie (ur-)²alte Erinnerungen weckt.

IMG_0227

Wir haben damals Canned Heat im Woodstock-Film und “zarten Alter” von 12 Jahren im Pfarrsaal der Ev. Kirchengemeinde in Esenshamm/Wesermarsch gesehen und gehört. – “Wir?” Nein, das “Frollein” war noch nicht dabei.

An der Leine, aber nicht in Hannover.

Tja, nun ist erst einmal Schluss mit: “”Leinen los,  auf zu neuen Abenteuern! Volle Fahrt voraus, …” (Text: Leonie Diedrichs (Leo), 2009).  – Lunas gestriger gelungener Ausbruch in Wemkendorf und die darauffolgende einstündige “unerlaubte Abwesenheit” haben ihr den momentan verhängten “Hausarrest” eingebracht.  Und so staunten auch die Weggefährten am Dingsfelder Weg  nicht schlecht, als “das Frollein in Ketten” an ihnen vorüberzog.

_DSC1983

“Ein Hundeleben an der Leine ist auf die Dauer nur dann schön, wenn es in Hannover spielt.” (Zitat: Inka Burow) – Diese Erfahrung macht die Kleine Münsterländerin nun auch persönlich.

_DSC1986

Und wenn wir den Säugetieren aus der Gruppe der Ziegenartigen ganz tief in die Augen schauen, entdecken wir da nicht ein wenig Schadenfreude? – “Neeee-ä-ä-äh!”

_DSC1981