Felder, Wälder, Wiesen, Ems – Sustrum

Das "sehr frühe" Steinbild

„Ihr wollt euch entspannen. Ihr braucht Ruhe. Ihr braucht Ablenkung, um den Stress der vergangenen Wochen abzulegen. Ihr wollt ins Emstal. Ihr wollt weg.“ – Die beste Ehefrau von allen hat entschieden und so packen wir unsere Sachen. Sehr schnell stehen am Freitag Darth Vader und Big B. komplett auf- und ausgerüstet vor dem Haus.… Felder, Wälder, Wiesen, Ems – Sustrum weiterlesen

Urlaub 2022 – „Endlich!“

Endlich wieder auf Achse

Es ist längst an der Zeit. Viele Monate haben wir uns, was das Reisen mit dem Caravan betrifft, sehr zurückgehalten. Doch nun soll es endlich wieder einmal auf Achse gehen. Wir planen eine Reise von etwas weniger als zwei Wochen und machen uns an einem Sonntag auf den Weg zum Prüßsee nach Güster in Schleswig-Holstein.… Urlaub 2022 – „Endlich!“ weiterlesen

Das 4. Wochenende in Folge

Morgens um 6 ist an der Brinkstraße noch alles in Ordnung

Ja, wir waren nun das vierte Wochenende seit Ostern im Zweistromland. Zwischen dem Dortmund-Ems-Kanal und der Ems erholten wir uns von unserer Großbaustelle in usA (unserem schönen Ammerland). Ich möchte mich mit dieser kurzen Notiz und den Fotos vom Sonntag nicht um den Posten eines Touristikmitarbeiters bei der Gemeinde Sustrum bewerben, aber seit 2014 überzeugter… Das 4. Wochenende in Folge weiterlesen

Sa/So in Su

Momentan haben wir leider nur am Samstag/Sonntag (Sa/So) die Gelegenheit, in Sustrum (in Su) zu „zelten“. – Wir machen das Beste daraus: Lange bevor Lunas bernsteinfarbene Augen uns hypnotisieren und zum Aufstehen „zwingen“, ist es heute Luscinia megarhynchos, die mit ihrem sehr abwechslungsreichen und schmetternden Gesang den alten Emsarm erfüllt. Nur etwas größer als ein… Sa/So in Su weiterlesen

Kurzes Wochenende

Es ist Samstag. Mit ein wenig Verspätung haben wir uns auf den Weg zu Big B. gemacht. Wir haben den Wohnwagen an der Ems zurückgelassen. Allein stand er dort und hat die vier Tage ohne uns hoffentlich gut verkraftet. Um nicht wieder in die Baustellenbereiche auf der A31 zu geraten, verlassen wir die A28 bereits… Kurzes Wochenende weiterlesen

„Gans“ oder gar nicht

Luna von der Otterbäke zu Dringenburg Tessa

Am Hörner Diek wird es langsam Frühling. Es „tut sich was“ an, in und um die Funktionsbecken. Auf einem der Teiche schwimmen Graugänse. „Vulpes vulpes, du hast die Gans gestohlen“, singt Luna. „Meine liebe Luna, reicht es nicht, „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“, zu singen? Wer kennt den Fuchs schon unter seinem wissenschaftlichen Namen?“… „Gans“ oder gar nicht weiterlesen

Fabelhaftes Wetter

Der Nebel legt sich bereits ein wenig und erste Sonnenstrahlen haben den Mut, uns zwar nicht die Stirn zu zeigen, aber uns auf die Stirn zu scheinen. Das Frollein und ich sind auf dem Weg zum Dog-Walker-Highway-No. 1, dem Wiefelsteder Kuhhornsweg. Es ist Montag, die Heerscharen der Mit-dem-Hund-Spaziergänger vom Wochenende sind längst wieder mit ihrer… Fabelhaftes Wetter weiterlesen

Der „Ploetz“ auf der Treppe

Augenblicklich durchläuft das Frollein wieder die vier Phasen der Läufigkeit einer Hündin. Das uns diese Zeit erreichen wird, bemerkten wir bereits: Luna wird sichtlich (noch) anhänglicher, ihr Appetit lässt ein wenig, aber nur ein klein wenig, nach und sie fordert mehr Streicheleinheiten. Auch schläft sie in letzter Zeit häufiger. Sie wirkt aber nicht faul, vielleicht… Der „Ploetz“ auf der Treppe weiterlesen