Der „Ploetz“ auf der Treppe

Augenblicklich durchläuft das Frollein wieder die vier Phasen der Läufigkeit einer Hündin. Das uns diese Zeit erreichen wird, bemerkten wir bereits: Luna wird sichtlich (noch) anhänglicher, ihr Appetit lässt ein wenig, aber nur ein klein wenig, nach und sie fordert mehr Streicheleinheiten. Auch schläft sie in letzter Zeit häufiger. Sie wirkt aber nicht faul, vielleicht… Der „Ploetz“ auf der Treppe weiterlesen

Der Bastel-Wastl

M-BL 3… . Weißer Renault Kastenwagen. Bayerischer Rundfunk 3. 1998 – 2006. Sendung: „Tapetenwechsel“. – Na, hat es geklappt? Konnte ich die Erinnerung an die Heimwerkersendung wecken? Wenn nicht, dann ist es nicht weiter tragisch, doch ich konnte die Einleitung für eines meiner 2021er Bastelprojekte „launchen“. Nachdem wir Covid-19 geschuldet inzwischen (fast) alle „geboostert“ sind… Der Bastel-Wastl weiterlesen

Saisonausklang 2021

Es könnte der Eindruck entstehen, dass wir unsere Freizeit und den Urlaub überwiegend mit dem Caravan und ausschließlich im Emsland verbringen. Kein Wunder, ich berichte ja oft (und gern) von unseren Reisen ins „Zweistromland“ zwischen den Gemeinden Dörpen und Lathen. Für nicht eingeweihte Leserinnen und Leser: Als „Zweistromland“ bezeichne (nur) ich ein schönes „Fleckchen Erde“,… Saisonausklang 2021 weiterlesen

Camping im Zweistromland

Von der B436 kommen sie auf die A28: Ein Lkw, ein Wohnmobil und zwei Wohnwagengespanne. Und wie es ihnen die ostfriesische Freiheit gebietet, „Eala Frya Fresena“, ziehen die Friesenkinder an der Anschlussstelle „Leer-Ost“ auch wie selbstverständlich auf den rechten Fahrstreifen. Wen interessiert da der Ammerländer, der eigentlich nur im Weg ist? Ich weiche auf die… Camping im Zweistromland weiterlesen

Auf Augenhöhe

Eigentlich habe ich mir heute morgen vorgenommen, einige Fotos „in Augenhöhe“ aufzunehmen. Aber … kaum habe ich die ersten Bilder gemacht, da meldet sich das Frollein zu Wort: „Ihr sprecht doch immer davon, dass Ihr kommunalpolitisch die Bürgerinnen und Bürger „abholen“ oder „mitnehmen“ wollt. Ich weiß, damit signalisiert ihr, dass Bitten, Anträge, Beratungsergebnisse, Beschlüsse und… Auf Augenhöhe weiterlesen

Vieles neu macht der Mai

„Wo ist eigentlich mein „Lunamobil“?“ Bernsteinfarbene Augen blicken mich fragend an. „Ich hätte es dir schon längst sagen wollen, aber habe es dann doch vergessen: Wir haben unseren Fuhrpark gesichtet, bewertet und aussortiert.“ „Das bedeutet?“ „Das Lunamobil, der stets zuverlässige Trixie®-Hundeanhänger und unsere beiden Fahrräder sind weitergezogen.“ „Was muss ich darunter verstehen?“ Die Kleine Münsterländerin… Vieles neu macht der Mai weiterlesen

Wenn Du denkst, Du denkst …

„Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert.“ – Diese Worte lässt Hermann Hesse „seinen“ Max Demian sprechen, aber kann ich nicht allein entscheiden, welchen Gedanken ich leben möchte?“ – Luna und ich wandern durch die Mansholter Büsche. Es ist Mitte April, die Sonne scheint. Es weht ein kühler Wind durch den Forst. Dieser… Wenn Du denkst, Du denkst … weiterlesen

Das Gespräch in der Bewegung

„Wenn ich mich recht erinnere, dann …“, Luna setzt wieder einmal zu einem tiefgründigen Gespräch in der Bewegung an, „ist doch auch Walther von der Vogelweide einmal zu Gast im Kloster Tegernsee gewesen. Mir fällt auf, dass Du Dich in den letzten Wochen sehr viel mit der im 8. Jahrhundert gegründeten Abtei der Benediktiner befasst.“… Das Gespräch in der Bewegung weiterlesen

Mit Magellan durch Feld und Wald

„Weißt Du?“, beginnt Luna zwischen dem Dingsfelder Weg und der Gristeder Straße ein Gespräch, das, ich ahne es bereits, uns zurück in die Geschichte führen wird. „Vor fast auf den Tag 500 Jahren fand der Portugiese Fernão de Magalhães auf den Philippinen den Tod. Er war zuvor mit fünf Karavellen zur ersten Weltumseglung aufgebrochen. Nachdem… Mit Magellan durch Feld und Wald weiterlesen

Tapetenwechsel

„Ich brauch‘ Tapetenwechsel, sprach die Birke, und macht‘ sich in der Dämmerung auf den Weg.“ Hildegard Knef (1925-2002) Einen Tapetenwechsel. Ja, den brauchten auch wir und machten uns, statt in der Dämmerung, am frühen Nachmittag auf den Weg ins Emsland. In „unser“ Zweistromland. Dieses Fleckchen Erde zwischen der Ems und dem Dortmund-Ems-Kanal (D-E-Kanal). Eine vorübergehende… Tapetenwechsel weiterlesen