Auf! Und dem Regen entfliehen

Können Regenwolken denken? Ja, können sie. Und kombinieren und konzertierte Aktionen durchführen und Dir eine geplante Fotosafari so richtig vermiesen, das können sie auch. Den internet-Wetterbericht konzentriert beobachtet, verlassen wir usA (unser schönes Ammerland) und starten in Richtung Bremerhaven und Bad Bederkesa. Östlich der Weser soll es nämlich heute nicht regnen. Und richtig, noch vom… Auf! Und dem Regen entfliehen weiterlesen

FlgH OL Site Plan

Ein kurzer Blick in die Oldenburger Fliegerhorst Vergangenheit: einige Gebäude, die auf dem Royal Air Force Site Plan aus dem Jahre 1957 noch zu sehen sind, gab es 2006 schon lange nicht mehr. Es sind z.B. noch Nr. 67 und Nr. 69 eingezeichnet.  Die „67“ wich irgendwann einem Führungsgefechtsstand und die „69“ wurde zum Parkplatz für das… FlgH OL Site Plan weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemeines

Das Zweistromland

Nein, in Mesopotamien waren wir nicht, aber wieder einmal im Emsland. Genauer in Sustrum. Und warum schreibe ich vom Zweistromland? – Ich habe mich einfach einmal an Alexander den Großen gelehnt und den angeblich von ihm geprägten Begriff für das Land „zwischen den Flüssen“ (méso potamós) Euphrat und Tigris für „unseren“ Campingplatz Emstal gewählt. Dieser liegt… Das Zweistromland weiterlesen

Heimbetrieb oder Kantine

So nannten und nennen sich die Betreuungseinrichtungen in den Liegenschaften der Bundeswehr. Es gab zu meiner aktiven Zeit das Grundsortiment, das der oder die HBL (HeimbetriebsleiterIn) in Art und Umfang zu einem vertraglich festgelegten Preis den Soldaten anzubieten hatten. Darüber hinaus war es dem/der HBL freigestellt, welche weiteren Waren, Speisen und Getränke sie den Soldaten und Zivilangestellten… Heimbetrieb oder Kantine weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemeines

Da wollte ich schon immer mal hin

Sustrum, Walchum, Dersum. Na, klar! Wir sind im Emsland. In der Samtgemeinde Lathen. Fresenborg, Niederlangen, Oberlangen und Lathen. Alle an der Ems. Nordöstlich vom „Schinken“, einem Wald, liegt der „Campingplatz Emstal“. Ein Platz, eine Landschaft, die (nicht nur) Camper gesehen haben sollten. Wie in aller Welt kommt man nach Sustrum? Sowohl navigatorisch als auch von der Idee… Da wollte ich schon immer mal hin weiterlesen

Man reist ja nicht um anzukommen

Braucht der Camper einen Campingführer, einen Begleiter in die abwechslungsreichen und beliebten Urlaubsregionen? – „Jein!“ – Wir nutzen unsere Begleiter und landen in Sachsen-Anhalt. 960.000 qm Camping am See. Ein langgestrecktes Wiesengelände am Barleber See und dem Mittellandkanal. Unparzellierte Touristenplätze. 200 an der Zahl und 630(!) Dauercamper. Wir wollen es so. Es gibt einen separaten Platz für… Man reist ja nicht um anzukommen weiterlesen

Das Schlimmste für den Pensionär, …

… er kriegt keinen Urlaub mehr. (Hermann Lahm) Der erste (Sommer-)Ferientag in Niedersachsen. Wir wagen es. Der „Fliegende Holländer“ steht reisefertig vor dem Haus. Die beste Ehefrau von allen hat alles vorbereitet, gepackt und verstaut. Ich weiß lediglich, dass wir den Wohnwagen am Haken haben, denn das war so ziemlich der einzige Handgriff, den ich… Das Schlimmste für den Pensionär, … weiterlesen

Gartencamping

„Ich leih´ Dir meinen Garten.“ – Gartencamping in Butjadingen. Mal was Neues? Nein, die Idee stammt aus good old England: http://campinmygarden.com/ – Jeder, der denkt, einen geeigneten Garten zu haben, meldet diesen auf der Website an und stellt ihn anderen Campern zur Verfügung. Die angebotenen Gärten sind ganz unterschiedlich. Das Angebot reicht vom „basic camping“ (Bamping; ohne besondere Ausstattung)… Gartencamping weiterlesen

Nilgänse am Hörner Diek?

Die Nilgans, der häufigste Wasservogel Afrikas, ist in Europa schon lange ein beliebter Parkvogel. In den Niederlanden kommt sie bereits sehr häufig vor und auch in Nordrhein-Westfalen ist sie als Brutvogel nachgewiesen. Nun auch in Wiefelstede?

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemeines

Exakt um 7.04 Uhr

Im letzten Augenblick sah ich ihn während seines Kurzaufenthalts in Wiefelstede. Der bisher sehr grüne und milde Herbst wurde am 20. Juni 2015 sehr überraschend vom Sommer abgelöst. Nun mögen die oder der eine und andere zu dieser Zeit noch unter der Dusche gestanden haben, doch ich versichere: „Wir hatten einen Sommer 2015!“ – Er währte 17,43… Exakt um 7.04 Uhr weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemeines