An der mittleren Ems

Zwischen Lingen-Hanekenfähr und Papenburg ist die mittlere Ems zu Haus. Wir inzwischen immer öfter im Sustrumer Emstal an eben dieser mittleren Ems, wo sich zwischen dem Dortmund-Ems-Kanal und der Ems “unser” Zweistromland bildet.

Hier kommt man an! Sowohl auf dem CP Emstal als auch mental

“Während der Süden noch in der Sommerluft lebt, sieht es im Norden etwas herbstlicher aus. Während also die einen wegen der Hitze nass werden, werden es die anderen vom Regen.” (“Das Wetter am 25. Juni 2017”, www.wetter.com) – “Was stört es eine deutsche Eiche, wenn … “

An der Düther Schleuse

Längst steht Big B. aufgetakelt und zur Fahrt ins Emsland bereit. Ungeachtet der angekündigten Wetterlage brechen wir wieder einmal in Richtung Sustrum auf. Natürlich nicht, um uns zu erholen. Wir haben einen Termin! Zwar erst am Montag, aber wir wollen ja pünktlich um ½ 11 in Papenburg sein. – Man weiß ja nie, was auf den Straßen, gerade zur Ferienzeit, so los ist.

Richtig! – “Meine” Brücke: Sielgraben Sustrum II

48 Stunden vor unserer Verabredung beim Fendt-Händler unseres Vertrauens stehen wir im Emstal. Sicher ist sicher! Es hätte verkehrstechnisch auch ganz anders kommen können. Da ist so ein kleines “Zeitpolster” schon ganz hilfreich. – Und wenn es nur als Ausrede für unseren seit 2015 gefühlten 20. Besuch an der Brinkstraße dient.

Die moderne Fassung des “Schwanensees”: Schwäne sehen

Bei leichtem Nieselregen bringen wir Big B. in Stellung. Pünktlich zum Abschluss der Aufbauarbeiten setzt der Regen aus. Schön, da können wir vor dem Caravan Kaffee trinken.

Wir werden beobachtet! Aus der Hecke vor unserem Stellplatz starrt uns unentwegt ein Augenpaar an.

Nesthocker. Birkenzeisig (Leinfink)? Ich bin mir nicht sicher. Obwohl den Altvögeln nach zu urteilen … Birkenzeisig!

Am bis dahin niederschlagsfreien Sonntag wagen wir “die Runde” von der Brinkstraße entlang der Ems nach Steinbild.

Ekstase auf dem Dortmund-Ems-Kanal bei Steinbild: die tschechische “Extase”

Hier überqueren wir die Ems und laufen parallel zur Fresenburger- und Steinbilder Straße an der Amisia (Ems) zur Düther Schleuse. Von hier sind es knappe 1,5 Km zum CP Emstal.

Luna hat stets alles, jeden und jede Bewegung im Blick. Hier verrät sich gerade ein Marienkäfer durch seinen allzu ungestümen Augenaufschlag

Montag. Wir packen unsere Siebensachen und fahren nach Papenburg. Wieder einmal ging ein schönes Wochenende im Emstal viel zu schnell vorüber. Aber was soll man machen? – Reservieren! – Am 11. Juli sind wir wieder da!

“Großes Revierreinigen” in der Düther Schleuse. Vor dem Fluten bitte einmal feucht durchwischen

Eigentlich wollten wir es für uns behalten, aber so egoistisch sind wir dann doch nicht. Wir entdeckten an diesem Wochenende das “Kanneloni“. Muss man (und Frau) gesehen und geschmeckt haben! – “Hier schmeckt man Italien!”

Kannelloni GmbH
Industriestraße A31, Ost 1
26892 Heede
Abfahrt A31 “Dörpen / Heede / Bourtange”
Tel. 04963-9999040

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.