Abgefahren – Reisen auf Rädern

Bis zum Juni 2014 galt für mich: Nur unsere niederländischen Nachbarn, Schausteller und Zirkuskünstler schwören auf Wohnwagen! Deutsche Urlauber eroberten damit allerdings bereits in den 50er-Jahren die Adria. Diese Tatsache ignorierte ich bis zum Sommer 2014 erfolgreich. Als “Urlaubsdose” oder “Rheumaburg” bezeichnete ich die notorischen Straßenverkehrshindernisse bis … ja, bis zu diesem  besagten “Tag der Entscheidung”. – Unter “Auf Achse mit dem Fluchtfahrzeug” berichte ich von meinen Abenteuern als Debütant unter den Wohnwagenmobilisten.

_DSC8797
“Tot ziens, Flying Dutchman!”

Die Lernphase ist beendet. Übermorgen (24. März 2016) holen wir “den Neuen”. Er wird ein “Fluchtfahrzeug” bleiben. Nur einen passenden Namen habe ich für den “Fendt” noch nicht gefunden.

Der “Fliegende Holländer” rollt inzwischen aus “Hamburg und umzu” in alle Himmelsrichtungen. Ich hoffe, Birte und Luc haben (auch) viel Freude mit, in und an ihm.

IMG_0898
Er stammt aus Mertingen. Ist also ein Schwabe. Da ließe sich doch ein Spitzname finden … Inzwischen heißt er “Big Bianco”. Für Eingeweihte: “Big B.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es kann sein, dass nicht alles wahr ist, was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren, aber in allem, was er sagt, muss er wahrhaftig sein. – Immanuel Kant